Delegierte

Die Delegierten sind die gewählten Vertreter von den Werkstatträten in NRW.
Wir sprechen für alle anderen Werkstatträte.
Wir sprechen zum Beispiel mit Politikern.
Wie helfen aber auch den Werkstatträten in NRW.

Schau auch auf die Karte, wo wir sind.

Hier steht mehr über uns und wie wir zu erreichen sind.

Parität

Tanja Lohmeier (Vorsitzende)
E-Mail: lohmeier@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Lübbecke.

Name: Tanja Lohmeier
Verband: Parität
Werkstattrat in: Lübbecker Werkstätten gGmbH
E-Mail: lohmeier@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Sonderzahlungen sollten nicht mehr auf die Grundsicherung angerechnet werden
  • Freistellung von Vertrauenspersonen

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Werkstatträte werden von der Werkstattleitung ernst genommen
  • kein Beschäftigter sollte sich schämen müssen in einer WfbM zu arbeiten
  • mehr Akzeptanz in der Gesellschaft

Was möchte ich erreichen?

  • dass die WMVO gelebt wird

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • besseres Entgelt in WfbM
  • Werkstätten müssen erhalten bleiben

Lulzim Lushtaku
E-Mail: lushtaku@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Düren.

Name: Lulzim Lushtaku
Verband: Parität
Werkstattrat in: Rurtalwerkstätten Lebenshilfe Düren gGmbH
E-Mail: lushtaku@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Ein Herzen Thema von mir ist die Barrierefreiheit und zwar in allen Bereichen des Lebens. Angefangen bei der Frage wie barrierefrei sind unser Werkstätten wirklich?
  • mehr wirkliche Mitbestimmung und Mitwirkung
    Hierbei ist mir zum Beispiel sehr wichtig das fest in die WMVO reinkommt, dass der Werkstattrat das Recht hat, an den Bewerbungs-Gesprächen der Angestellten teilzunehmen.
    Die Werkstätten müssen bestehen bleiben, jedoch muss die Werkstatt sich weiter entwickeln, offener werden.

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Es soll genau geprüft werden was eigentlich von der neue Mitbestimmung bzw. Mitwirkung wirklich umgesetzt wird. Oder steht es, wenn wir ehrlich sind nur auf dem Papier.
  • Gleichzeitig sollen Wege gefunden werden wie man bei Punkten, die noch nicht so gelebt werden was die Mitbestimmung bzw. Mitwirkung betrifft, nachhelfen kann.
  • Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Vertrauensperson des Werkstattrates einen Kündigungsschutz im Zuge ihre Aufgabe erhalten.
    Denn wie sonst soll die Vertrauensperson den Werkstattrat gegen über der Werkstattleitung in schwierigen Situationen Unterstützung geben, ohne Bedenken zu haben von der Werkstattleitung benachteiligt zu werden?

Was möchte ich erreichen?

  • Für ein besseres und gerechteres Lohnsystem an dem die Kollegen am Ende des Tages mehr Geld in der Tasche haben.
  • Wirklich Teilhabe am Arbeitsleben hierbei ist mir wichtig, dass der Mensch im Mittelpunkt bleibt. Denn für mich ist die Werkstatt für uns Beschäftigte da und nicht umgekehrt.

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Für Barrierefreiheit in unseren Werkstätten und in der Gesellschaft.
  • Für gelebte Inklusion mit Augenmaß.
  • Für ein offenes respektvolles demokratisches Miteinander in der Werkstatt sowie in ganz Deutschland.

Dirk Fensterseifer
E-Mail: fensterseifer@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Hürth.

Name: Dirk Fensterseifer
Verband: Parität
Werkstattrat in: WIR gGmbH, Werkstatt für Integration und Rehabilitation
E-Mail: fensterseifer@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • die Überarbeitung und Umsetzung der WMVO

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • ein besseres Entgelt für Beschäftigte in den Werkstätten
  • verbesserte Eingliederungs- und Integrationsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

Was möchte ich erreichen?

  • Reform der Entgeltsituation der Werkstattbeschäftigten

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • transparentere Arbeit der Werkstätten und bessere Aufsicht

Sascha Mysliwec
E-Mail: mysliwec@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Detmold.

Name: Sascha Mysliwec
Verband: Parität
Werkstattrat im: Lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein e.V.
E-Mail: mysliwec@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • mehr Barrierefreiheit, Blinde, Sehbehinderte und Menschen mit einer Leseschwäche sollen Zugang zu allen Medien haben

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Basisgeld anstatt Mindestlohn in den Werkstätten

Was möchte ich erreichen?

  • Medienzugang für alle
  • Durchführung von Messen als Hybridveranstaltung, damit auch Menschen mit Mehrfach-Behinderung die Möglichkeit der Teilnahme haben

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Basisentgelt in Werkstätten

Max Haberland
E-Mail: haberland@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Aachen.

Name: Max Haberland
Verband: Parität
Werkstattrat in: Lebenshilfe Aachen, Werkstätten und Service GmbH
E-Mail: haberland@nrw-werkstattraete.de 

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • das Entlohnungssystem in den Werkstätten
  • Absicherung durch Sozialleistungen

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Mitbestimmung

Was möchte ich erreichen?

  • dass Mitbestimmung gelebt wird

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Zukunft und Erhalt der Werkstätten

Chris Hoppe
E-Mail: hoppe@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Lemgo.

Name: Chris Hoppe
Verband: Parität
Werkstattrat in: Lebenshilfe Lemgo e.V.
E-Mail: hoppe@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

Wofür möchte ich mich einsetzen?

Was möchte ich erreichen?

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

Jürgen Linnemann
E-Mail: linnemann@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Gütersloh.

Name: Jürgen Linnemann
Verband: Parität
Werkstattrat in: Wertkreis Gütersloh gGmbH
E-Mail: linnemann@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • eine auskömmliche Finanzierung der Werkstatträte
  • Zweckgebundenheit der Gelder für die Werkstatträte in Höhe von 0,60€ pro Mitarbeiter pro Kalendertag
  • vollständige Mitbestimmung statt Mitwirkung

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • die Werkstatträte sollen anhand der Dauer ihrer Tätigkeit von Werkstatträte Deutschland ausgezeichnet werden (z.B. goldene, silberne oder bronzene Nadel)

Was möchte ich erreichen?

  • dass die LAG WR auf allen politischen Ebenen Gehör findet und von Anfang an beteiligt wird
  • eine bessere Lobbyarbeit, Werkstatträte müssen in der Öffentlichkeit präsenter sein

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • eine auskömmliche Finanzierung der Werkstatträte unabhängig der Frauenbeauftragten, nach Empfehlung von Viviane Schackler
  • die Zukunft der Werkstätten
  • die Zukunft des Entgeltes (kein Mindestlohn)

Diakonie

Ingo Plaßmeier
E-Mail: plassmeier@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Minden.

Name: Ingo Plaßmeier
Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Diakonie Stiftung Salem gGmbH
E-Mail: plassmeier@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Das Bild der Werkstätten in der Öffentlichkeit sollte deutlich
    transparenter werden. Viele Menschen die nicht persönlich betroffen
    sind, haben oftmals gar kein oder ein falsches Bild von uns
    behinderten Beschäftigten in den Werkstätten für behinderte Menschen.
    Wenn wir Verständnis für unsere Situation einfordern, so müssen wir
    auch darauf achten, dass wir verständlich sind.

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Die Werkstätten sollten offener und häufiger „nach aussen“
    kommunizieren. Aktionen wie „Schichtwechsel“ sind ein guter Anfang,
    aber wir haben noch so viel mehr in dieser Hinsicht zu tun.

Was möchte ich erreichen?

  • Es ist wichtig, dass die Werkstätten mit ihren Beschäftigten und auch
    wir Werkstatträte viel mehr Gehör in der Öffentlichkeit finden.
    Derzeit sind die Gegner der Werkstätten einfach lauter und bekannter
    als wir. Dieses ist ein unhaltbarer Zustand, der zwingend verändert
    werden muss.
    Die Menschen in Deutschland haben nur die Möglichkeit sich ein
    eigenes, freies und unabhängiges Bild zu schaffen, wenn sie beide
    Seiten der Medaille kennen.

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Auch wenn mein Schwerpunkt die Öffentlichkeitsarbeit ist, so sind
    weitere wichtige Punkte die unhaltbare finanzielle Situation der
    behinderten Menschen in den Werkstätten, sowie eine Modernisierung des
    Gewaltschutzkonzeptes.
    Hier sind wir Werkstatträte nicht nur gefragt, sondern auch gefordert.

Silke Kniest
E-Mail: kniest@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Bottrop.

Name: Silke Kniest
Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Bottroper Werkstätten gGmbH
E-Mail: kniest@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

Wofür möchte ich mich einsetzen?
Was möchte ich erreichen?

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

Anja Kott
E-Mail: kott@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Recklinghausen.

Name: Anja Kott
Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Diakonisches Werk, Recklinghäuser Werkstätten gem. GmbH
E-Mail: kott@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • dass Mitbestimmung und Mitwirkung gelebt wird

Wofür möchte ich mich einsetzen?
Was möchte ich erreichen?

  • Erhalt der Werkstätten
  • mehr Entgelt
  • Berufliche Bildung

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Erhalt der Werkstätten
  • mehr Entgelt
  • Anrechnungsfreie Sonderzahlungen
  • Werkstätten Mitwirkungsverordnung

Kazim Sabirlar
E-Mail: sabirlar@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Bielefeld.

Name: Kazim Sabirlar
Verband:  Diakonie
Werkstattrat in: Stiftung Bethel, proWerk
E-Mail: sabirlar@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

Wofür möchte ich mich einsetzen?

Was möchte ich erreichen?

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

Caritas

Joachim Gerlach
E-Mail: gerlach@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Warburg.

Name: Joachim Gerlach
Verband: Caritas
Werkstattrat in: CWW – Caritas Werkstätten im Erzbistum Paderborn gGmbH
E-Mail: gerlach@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • gutes Werkstatt und oder Arbeitsklima
  • gute Arbeitsbedingungen
  • gerechter Lohn
  • guter Kontakt zu Außenarbeitsplätzen

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • gutes Arbeitsklima vor allem auch für Schwächere
  • respektvoller Umgang von Werkstattrat u. Werkstattleitung
  • mehr Lohn vielleicht auch durch Fortbildung und Qualifizierung der Beschäftigten

Was möchte ich erreichen?

  • Durchsetzen des aktuellen Positionspapiers der LAG
  • Durchsetzen der WMVO
  • Durchsetzen BTHG
  • selbstbestimmtes Leben möglichst aller Beschäftigten unter zu Hilfenahme der Werkstatt und ihres Lohnes
  • gute Gesetze für Menschen mit Behinderung

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • aktueller Stand der Werkstätten innerhalb der Parteien (Politik) in Deutschland
  • gestalten der Außenarbeitsplätze
  • Mitwirken und Mitbestimmen
  • wie die Werkstatt der Zukunft aussehen soll

Jürgen Kröger
E-Mail: kroeger@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Olsberg.

Name: Jürgen Kröger
Verband: Caritas (Josefs-Gesellschaft)
Werkstattrat in: Josefsheim gGmbH
E-Mail: kroeger@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Die Entgelte einschließlich der Sonderzahlungen und was von ihnen übrigbleibt.
  • Dass das Personal mehr Zeit für alle Werkstattbeschäftigten hat.
  • Das die Werkstätten erhalten bleiben und der erste Arbeitsmarkt inklusiver wird.

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Für ein aus Transfermitteln finanziertes Mindestentgelt auf Grundsicherungsniveau. Ein nochmal verdoppeltes Arbeitsförderungsgeld wäre ein erster Schritt. Der Grundlohn und mindesten zwei Sonderzahlungen müssen mindestens in gleicher Höhe abgabefrei und frei von Verrechnungen mit Sozialleistungen sein. Außerdem sollte die Vermögensschongrenze weiter angehoben werden.
  • Das Personal soll wieder mehr Zeit für alle Werkstattbeschäftigten haben.
    Dokumentation und andere vorgeschriebene, zeitintensive Verpflichtungen sollten im Personalschlüssel berücksichtigt werden.
  • Dass die Werkstätten erhalten bleiben und somit auch weiter eine Rückkehr möglich ist.
    Gleichzeitig sollte der erste Arbeitsmarkt inklusiver sein. Er sollte sich mehr auf den Menschen mit Behinderung und seine Bedürfnisse ausrichten.

Was möchte ich erreichen?

  • Die oben genannten Dinge.
  • Des Weiteren wäre es schön, von Zahlungen- und Zuzahlungen medizinischer Leistungen, zumindest bis zu der oben beschriebenen Verdienstgrenze, bereit zu sein.
  • Weitere Mitbestimmungsrechte wären auch wichtig z.B. bei Werkstatterweiterungen und ähnlichen Dingen.

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Sie sollte zu allen genannten Themen was sagen und sich für ihre Verwirklichung einsetzen.
  • Sie sollte sich für die Verwirklichung aller in ihrem Positionspapier stehenden Positionen einsetzen.
  • Sie sollte, soweit es ihr möglich ist, auf für sie relevante aktuelle Themen und Entwicklungen, entsprechend ihrer Positionen, Stellung nehmen.

Aygün Öktem
E-Mail: oektem@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Ahaus.

Name: Aygün Öktem
Verband: Caritas
Werkstattrat in: Werkstätten Haus Hall GmbH
E-Mail: oektem@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • gerechter Lohn
  • Sonderzahlungen sollen nicht mehr auf die Grundsicherung angerechnet werden
  • soziale Gerechtigkeit und mehr Aufklärung für Menschen mit Behinderung

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Erhalt der Werkstätten
  • Gerechtigkeit und bessere Löhne

Was möchte ich erreichen?

  • Mitbestimmung der Menschen in den Werkstätten

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Anrechnungsfreie Sonderzahlungen
  • WMVO
  • Erhöhung des Entgelts

AWO oder Arbeiterwohlfahrt

Frank Szypior
E-Mail: szypior@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Münster.

Name: Frank Szypior
Verband: AWO
Werkstattrat in: Westfalenfleiß GmbH
E-Mail: szypior@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • die Akzeptanz zwischen Beschäftigten u. Mitarbeitern muss größer werden
  • gerechteres Entgelt
  • Mitbestimmung
  • bessere Einbeziehung der Werkstatträte durch den sozialen Dienst in Bezug auf z.B. Mobbing, Unzufriedenheit, etc.

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Werkstätten müssen erhalten bleiben
  • dass die WMVO in den Werkstätten richtig gelebt wird

Was möchte ich erreichen?

  • siehe oben

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • gerechtes Entgelt
  • Mitbestimmung
  • freie Werkstattwahl auch für Beschäftigte, die auf Fahrdienst angewiesen sind

Kai Kraft
E-Mail: kraft@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Gevelsberg.

Name: Kai Kraft
Verband: AWO
Werkstattrat in: Werkstattverbund der AWO Ennepe-Ruhr
E-Mail: kraft@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Erhalt der Werkstätten mit den Standards von heute
  • bessere Bezahlung

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • siehe oben
  • besondere Berücksichtigung von Menschen mit geistiger Behinderung

Was möchte ich erreichen?

  • größere Akzeptanz von Menschen mit Behinderung in den Werkstätten und bei allen anderen Menschen

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Zu allen Themen in diesem Steckbrief.

Deutsches Rotes Kreuz

Katrin Dörfler
E-Mail: dorfler@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Neuss.

Name: Katrin Dörfler
Verband: DRK
Werkstattrat in: GWN Gemeinnützige Werkstätten Neuss GmbH
E-Mail: doerfler@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Gewaltschutz, auch vor verbaler Gewalt
  • gute Zusammenarbeit von Frauenbeauftragten und dem Werkstattrat, da ich selbst auch beide Ämter inne habe
  • Fortbildungschancen für alle Mitarbeiter*innen
  • gerechte Entlohnung
  • Barrierefreiheit, auch in Bezug auf sprachliche Vielfalt in den Werkstätten, wichtige Formulare sollten in verschiedenen Sprachen vorhanden sein

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Gewaltschutz
  • Vernetzung mit den Frauenbeauftragten in NRW
  • Fortbildungschancen für Mitarbeiter*innen
  • die richtige Auslegung der WMVO

Was möchte ich erreichen?

  • Ich fände Konfliktlotsen für Mitarbeitende in Werkstätten wichtig, die Sozialen Dienste und Gruppenleitungen sind oft überlastet. Ich möchte einen besseren Schutz vor Gewalt, gerade vor der verbalen Gewalt und Schulungen für Mitarbeiter*innen in dem Bereich.
    Ich möchte, dass die WR und die FB zusammen Konzepte entwickeln und Projekte gemeinsam verfolgen.

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Zu den Einstufungsmodellen in den einzelnen Werkstätten, hier muss es einheitliche Regelungen geben.
    Zur Entlohnung und den Abzügen durch das Sozialamt. Wer 8 Stunden arbeitet sollte das Geld mindestens zu 50% zusätzlich zur Grundsicherung behalten dürfen.
    Zu den Fortbildungschancen und gerechteren Biabs. Mitarbeiter*innen die seit Jahren im Biab sind sollten von den Betrieben übernommen werden müssen und damit eine gerechtere Entlohung und einen ordentlichen Arbeitsvertrag erhalten.
  • Zu Gewalt in Werkstätten, vor allem auch durch Personal verursachte Gewalt.
  • Zur Gleichstellung. Es sollte auch einen Männerbeauftragten geben, oder eine*n Gleichstellungsbeauftragte*n.
  • Zur Auslegung der WMVO, damit das Recht auch richtig angewandt und verstanden wird.

Bernd Göpel als Stellvertreter
E-Mail: goepel@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Gummersbach.

Name: Bernd Göpel
Verband: DRK
Werkstattrat in: RAPS Gemeinnützige Werkstätten GmbH
E-Mail: goepel@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • eine Verbesserung der Einkommenssituation von Beschäftigten in Werkstätten aber auch von dauerhaft voll erwerbsgeminderten Menschen in anderen Bereichen
  • Werkstatträte müssen weiter gestärkt werden, damit sie ihre Aufgaben ohne Bedenken oder Angst gut wahrnehmen und umsetzen können.

Wofür möchte ich mich einsetzen?

  • Das nicht abgewartet wird, bis die Expertenkommission für die Entgelte in Werkstätten, und danach die Politik neue Regeln für die Einkommen in Werkstätten beschlossen haben. Sondern, dass schon jetzt, im Rahmen der geltenden Gesetze, die Einkommenssituation in Werkstätten so verbessert wird, dass diese auch bei den Beschäftigten ankommen.

Was möchte ich erreichen?

  • die Einkommenssituation der Beschäftigten nachhaltig verbessern
  • Bedenken und Ängste gegenüber Werkstattleitungen abbauen um als starker Verhandlungspartner auftreten zu können

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Der Erhalt der Werkstätten oder deren Umwandlung in ein inklusives Unternehmen mit guten Löhnen und Platz für alle behinderten Menschen muss sichergestellt werden