Aktuelles

Neue Geschäftstelle ab dem 1.7.2019:
Sie finden uns in Hamm in der Bahnhofstr. 4.

Neugestaltung der Internetseite:
Wir gestalten unsere Internetseite neu und werden in einigen Monaten mit einem neuen Layout für Sie da sein.

Finanzierung der Arbeit durch BTHG
Die Landschaftsverbände in NRW finanzieren die Selbstvertretung der Menschen mit Behinderung durch die Arbeit der LAG Werkstatträte, so wie es der Gesetzgeber im Bundesteilhabegesetz vorgesehen hat.

Über uns

Mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW wurde eine verbandsübergreifende Interessenvertretung der Mitarbeiter/-innen in Werkstätten für behinderte Menschen geschaffen.

In der Landesarbeitsgemeinschaft kommen 17 Delegierte aus allen Spitzenverbänden, die Werkstätten für behinderte Menschen betreiben, zusammen.

In Nordrhein-Westfalen gibt es insgesamt 118 Werkstätten für Menschen mit Behinderung. In diesen Werkstätten arbeiten circa 70 000 Menschen, die nun von der Landesarbeitsgemeinschaft und ihrer Arbeit profitieren.

Unsere Ziele

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW wird die Arbeit der Werkstatträte in den einzelnen Werkstätten für behinderte Menschen wirksam unterstützen und helfen, die Belange aller Mitarbeiter/-innen wirkungsvoll auf Landes- und Bundesebene zu vertreten.

Hier finden Sie die den „Ratgeber für Werkstatt-Räte von Werkstatt-Räten“ aus Nordrhein-Westfalen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen