Sprecherrat

Der Sprecherrat sind die Vorsitzenden der LAG Werkstatträte NRW.
Ute Wegner ist die erste Vorsitzende.
Jürgen Linnemann und Anja Kott sind die stellvertretenden Vorsitzenden.
Zusammen sind wir der Sprecherrat.

Hier steht mehr über uns und wie wir zu erreichen sind.

Ute Wegner
Ich bin die erste Vorsitzende.
E-Mail: wegner@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Brakel.

Name: Ute Wegner
Verband: DPWV
Werkstattrat in: Lebenshilfe Höxter gGmbH, REKON
E-Mail: wegner@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • Mitbestimmung und Mitwirkung
  • Entgelt in WfbM
  • „Hier bin ich Mensch, hier kann ich´s sein“ ich arbeite gern in der WfbM

Wofür möchte ich mich einsetzen?
Was möchte ich erreichen?

  • Finanzierung der LAG WR NRW soll stehen
  • Werkstatträtekonferenz 2019

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Werkstätten bleiben erhalten
  • Entgelt in WfbM
  • Menschenrecht u. Menschenwürde

Jürgen Linnemann
Ich bin der stellvertretende Vorsitzende.
E-Mail: linnemann@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Gütersloh.

Name: Jürgen Linnemann
Verband: DPWV
Werkstattrat in: Wertkreis Gütersloh gGmbH
E-Mail: linnemann@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

Eine eigene Finanzierung der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte, die von den Wohlfahrtsverbänden und den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft mitgetragen wird. Also ein gemeinsames Finanzierungsmodell, wo wir alle gemeinsam hinter stehen.

Wofür möchte ich mich einsetzen?
Was möchte ich erreichen?

Eine wissenschaftliche Untersuchung zum Thema Entgelt in den Werkstätten. Dieses Thema ist mir sehr wichtig. Ich möchte weiterhin Impulse geben und dahin kommen, so dass wir gleiche Regelungen für alle Werkstätten in NRW haben.
Besitzstandswahrung ist mir auch sehr wichtig. Man sollte von Entgeltkürzungen im Alter absehen. Aufgrund einer Behinderung darf es nicht sein, dass man in einer Behindertenwerkstatt nur nach Leistung geht. Hier sollte man drauf achten, dass man danach geht was derjenige leisten kann.

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

Die LAG WR NRW soll darauf achten, dass die Behindertenwerkstätten in NRW und Deutschland den Status einer Reha- Einrichtung nicht verlieren. Viele Menschen mit Behinderung brauchen diesen geschützten Rahmen. Deshalb sollte die LAG prüfen, ob dieser geschützte Rahmen noch überall in den Werkstätten gegeben ist. Ist dieses nicht der Fall, sollte die LAG WR NRW das Gespräch mit der Politik suchen und auf das Gesetz verweisen. Außerdem sollte sie daran erinnern, dass Werkstätten in NRW immer noch Einrichtungen mit Reha-Status sind. Dieses ist ganz, ganz wichtig für unsere Kolleginnen und Kollegen.

Anja Kott
Ich bin die stellvertretende Vorsitzende.
E-Mail: kott@nrw-werkstattraete.de
Ich arbeite in Recklinghausen.

Name: Anja Kott
Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Diakonisches Werk, Recklinghäuser Werkstätten gem. GmbH
E-Mail: kott@nrw-werkstattraete.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?

  • dass Mitbestimmung und Mitwirkung gelebt wird

Wofür möchte ich mich einsetzen?
Was möchte ich erreichen?

  • Erhalt der Werkstätten
  • mehr Entgelt
  • Berufliche Bildung

Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?

  • Erhalt der Werkstätten
  • mehr Entgelt
  • Anrechnungsfreie Sonderzahlungen
  • Werkstätten Mitwirkungsverordnung